Pädagogische Schwerpunkte

Für die Entwicklung ist Gesundheit eine wichtige Bedingung.
Deshalb liegen die Schwerpunkte unserer Einrichtung in der "Bewegung" und "Ernährung".

Das Kind bringt bereits als Säugling Kompetenzen mit. Deshalb ist es unsere zentrale Aufgabe, die Kinder in ihren Kompetenzen zu stärken.
Unser Ziel ist es, die Familien zu unterstützen und zu ergänzen, damit sich die Kinder zu eigenverantwortlichen, weltoffenen, wertorientierten, beziehungsfähigen und gemeinschaftsfähigen Menschen entwickeln.

 

Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.

(Maria Montessori)

Die Kita Schatzkiste ist ein Haus für Kinder. Wir arbeiten nach dem teiloffenen Konzept.

Die Kinder gehören festen Stammgruppen an, jedoch werden während der Freispielzeit die Räume geöffnet und die Kinder dürfen sich aussuchen, wo sie spielen möchten. Das Atelier, der Flur und der Bewegungsraum sind für alle Kinder aus allen Gruppen zugänglich. Auch die Gruppenräume sind für alle Kinder geöffnet.

 

In unserer pädagogischen Arbeit steht das Kind im Mittelpunkt. Jedes Kind sehen wir als eigenständige Persönlichkeit an.

 

Mindmap
Bildrechte: Kita Schatzkiste

 

Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann, wenn ich will, dann kann ich auch nicht, wenn ich muss. Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll und dann kann ich auch, wenn ich muss. Denn merke: Die können sollen, müssen auch wollen dürfen.

(Johannes Conrad) 

 

Wir sind eine evangelisch - lutherische Einrichtung.
Unsere Arbeit ist davon geprägt, dass das Kind, so wie es ist, von Gott gewollt und geliebt ist. 

Es finden regelmäßig religionspädagogische Angebote statt. Gemeinsam feiern wir alle christlichen Feste, rund um das Jahr.
Unsere christlichen Werte leben wir durch Dankbarkeit für unser Essen und alle schönen Dinge, die uns umgeben. Das drücken wir, z.B. vor dem Essen in einem Dankgebet aus.
Die Natur sehen wir als Schöpfung Gottes und gehen achtsam mit Pflanzen und Lebewesen um.

Jeder hat das Recht, sich in seiner Einzigartigkeit zu entfalten und wertgeschätzt zu werden. Wir wollen aufgeschlossen mit den Mitmenschen umgehen und ihnen mit Rücksichtnahme und Respekt begegnen. Deshalb sind in unserer Einrichtung alle Religionen herzlich willkommen!

 

Wenn du ein Kind siehst, hast du Gott auf frischer Tat ertappt.

(Martin Luther)

 

Wir leben Partizipation im Kita - Alltag.
Was verstehen wir unter Partizipation?
"Wir wollen die Kinder zu selbstbewussten, selbstbestimmten, eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten heranwachsen sehen und mit ihnen den Alltag gemeinsam gestalten."

Partizipation heißt:

  • Selbstbestimmung
  • Mitbestimmung
  • Demokratiebildung

 

Kinder sind Mit - Gestalter. Wir verstehen darunter, dass sich Kinder an allen Entscheidungen, die sie selbst betreffen, beteiligen. Ihre eigenen Interessen und Stärken sollen die Kinder entdecken, dabei sind die Selbstbildungsprozesse der Kinder wichtig und nicht das Ergebnis.

In unserer Einrichtung gelten folgende Stufen der Beteiligung:

  • informiert werden
  • gehört werden
  • mitbestimmen
  • selbstbestimmen

 

Kinder gestalten ihre Bildung und Entwicklung von Geburt an aktiv mit und übernehmen dabei entwicklungsangemessene Verantwortung, denn der Mensch ist auf Selbstbestimmung und Selbsttätigkeit hin angelegt.

(Bay BEP)